Neuregelung für Legasthenie 2016/17

Für das Schuljahr 2016/17 gibt es neue Reglungen im Bereich Legasthenie.

Neuregelung für Legasthenie

Elternbrief Neuregelungen für Legasthenie

Ansprechpartner:

Silvia Reinheimer

silvia.reinheimer(at)prmrs.de

Sibyle Flickinger

sibyle.flickinger(at)prmrs.de

Sebastian Geppert

sebastian.geppert(at)prmg.de

 

 

Legasthenie

Legasthenie ist die im deutschsprachigen Raum verwendete Bezeichnung für Schwierigkeiten im Schriftspracherwerb.

Es handelt sich dabei um ein schwerwiegendes, anhaltendes Problem beim Erlernen des Lesens wie auch des Schreibens und ist intelligenzunabhängig. Kinder, die unter einer Lese- Rechtschreibstörung leiden, sind weder dumm noch faul.

Bei einer Lese- Rechtschreibschwäche können Schüler – im Gegensatz zur Lese- Rechtschreibstörung – ein vorübergehendes legasthenes Erscheinungsbild aufweisen. Die Ursachen dafür sind unterschiedlich.

Gezielte Fördermaßnahmen beeinflussen in der Regel die Leistungen im Rechtschreiben, die Lesefähigkeit wie auch das Textverständnis und die Konzentration positiv, insbesondere wird auch das Selbstbewusstsein der Kinder gestärkt.

An der Pater–Rupert–Mayer–Realschule biete ich seit einigen Jahren Legasthenietherapiestunden an. Meine Ausbildung zur „Zertifizierten Legasthenietherapeutin nach BVL“ erfolgte an der Isserlin Akademie in München. Die Anerkennung des Kreisjugendamtes München ist gegeben.

Meine Arbeit mit den Kindern basiert auf der sogenannten Null-Fehler-Grenze. Unter- sowie Überforderung soll während einer Therapiestunde vermieden und Lernen durch und am Erfolg während dieser Stunden zur dauernden Motivationsquelle werden. Das kann  Erfolgserlebnisse ermöglichen, die langfristig im Notenbild sichtbar werden und das Selbstvertrauen des Kindes stärken. Probleme können oft kompensiert werden.

Der direkte Kontakt zu den Lehrkräften ermöglicht es mir, in hohem Maße schulstofforientiert zu arbeiten, das heißt, dass ein Teil der Inhalte der Therapie auf den aktuellen Schulstoff abgestimmt wird. Darüber hinaus setzt sich eine Übungseinheit aus Lesetraining, Rechtschreibübungen, Grammatik und Übungen zum Schreiben eines Aufsatzes zusammen. Außerdem werden Lernstrategien vermittelt sowie Ziele für den Umgang mit diesem international anerkannten Störungsbild.

Fragen beantworte ich gerne zu jeder Zeit.

Sie erreichen mich während meiner Sprechstunde an der Realschule oder per E-Mail: silvia.reinheimer@prmrs.de

Silvia Reinheimer