Aktuelle Hobbykurse

Hier finden sie unsere aktuelles Kursangebot!

 

 

Schulband

Die Entwicklung von positiven Persönlichkeitsmerkmalen, sowie Teamfähigkeit und eine Steigerung der Intelligenz sind nur einige der positiven Effekte, die der Beschäftigung mit Musik zugeschrieben werden.

Die Schulband ist seit über 10 Jahren ein fester Bestandteil des Schullebens der Pater-Rupert-Mayr Schulen. Auftritte bei Schulveranstaltungen, und regionalen Musikfesten sowie regelmäßige Teilnahme beim Landeswettbewerb „Jugend Jazzt“ und ein jährliches Fortbildungswochenende in der  Landesmusikakademie in Marktoberdorf sind die Highlights dieses Kurses.

Das Projekt „Schulband“ wurde 2005 unter der Leitung von Klaus Langecker ins Leben gerufen. Seit dieser Zeit beteiligten sich mehr als 50 Schüler in wechselnden Formationen. Es gibt auch eine noch aktive Band (aus ehemaligen Schulbandmitgliedern) die oftmals bei großen Schulveranstaltungen (50-Jahr Feier) auftritt. Das Repertoire erstreckt sich von Blues über Jazz bis hin zu südamerikanischen Rhythmen aber auch Rock. Hier ein kleiner Einblick.

Trommeln

(ab der 5. Klasse)
Rhythmisch-Musikalische Erziehung mit afrikanischen und südamerikanischen Trommeln.
Im „Groove“ von Djembé, Congas, Bongos und Basstrommeln entsteht sehr schnell ein musikalisches Gruppenerlebnis.
Die Trommelgruppe tritt bei Veranstaltungen des Schullebens auf.

PC & Internet

Während des Hobbykurses “PC und Internet“ sitzen die Schüler an einem fest vorgegebenen Platz. Auf diese Weise bekommt jeder einen eigenen Schülerordner, in dem er seine Dateien speichern kann. Viele der Kinder schauen bei Bedarf vorbei, z.B. wenn sie Informationen zu schulischen oder privaten Themen benötigen.

Mit Hilfe von Schutzprogrammen wird verhindert, dass sich die Schüler jugendgefährdende Inhalte ansehen. Zudem hat der Erzieher einen Überblick über alle Monitore von seinem PC aus, so dass die Schüler mit den Inhalten nicht allein gelassen werden.

 

Die Bühne: Bretter, die die Welt bedeuten

 

Zweimal am Nachmittag haben Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, sich in wackere Ritter, gefährliche Monster oder listige Spione zu verwandeln. Durch Improvisation und spannende Spiele nähern sich die Kinder immer weiter dem Theaterspielen und dem eigenen Stück an, das am Ende des Schuljahres vor den Mitschülern aufgeführt werden soll.

Mit viel Elan wird dann geprobt, am Text gefeilt, die Artikulation trainiert und an Körpersprache und Gestik gearbeitet. Neben den Nachmittagsproben gibt es auch das ein oder andere Treffen an einem Wochenende, um sich intensiv mit dem Stück und allem, was damit zusammenhängt, auseinanderzusetzen.

Letztes Schuljahr wurde das selbstgeschriebene Stück „Grüße aus Hochkaltenkirchen“ aufgeführt. Ein Krimi mit gestohlenen Autos und gebrochenen Beinen.

Wir bleiben gespannt, was wir dieses Schuljahr präsentieren können.

Theatertechnik

–  Neue Aula – Neue Technik – Neue Schüler – Neue Theaterstücke – Neue Veranstaltungen –

Wir haben schon seit Jahren ein Technik-Team das aus Schülern des Gymnasiums und der Realschule besteht. Die Kinder sind für die Licht-, Ton- und Bühnentechnik zuständig, sie planen und betreuen den technischen Aufbau von Veranstaltungen wie z. B. Theateraufführungen, Vorträge oder Elternabende und sind an deren Durchführung beteiligt. Sie bauen Beleuchtungs-, Projektionsanlagen auf und richten sie ein, sie installieren und bedienen Mikrofone.

American Football

Seit 1996 gibt es den Hobbykurs American Football. Die Schülerinnen und Schüler bekommen in diesem Kurs einen Einblick in den Sport und erwerben hier neben der körperlichen Fitness auch die Kenntnis wichtiger Teile des umfangreichen Regelwerks.

Im Footballkurs sind sowohl Schülerinnen, als auch Schüler willkommen. Auch kräftigere Kinder und Jugendliche finden an dieser Sportart gefallen und erkennen wie wichtig sie auf ihrer Position für das Team sind. Beginnend mit dem Flagfootball (5.-7. Klassen), bis zum Tackle-Football (8.-10-Klassen) wird die Ausrüstung von der Schule gestellt.

Bei entsprechender Neigung und Eignung können die Teilnehmer/innen auch an Vereine aus der Umgebung empfohlen werden. Einige ehemalige Teilnehmer haben es bis in die Bayernauswahl geschafft.

Schülerzeitung

Es treffen sich zweimal die Woche Schüler aus allen Jahrgangsstufen zur Besprechung für die Schülerzeitung „SPY“. Dabei werden politische, schulische und aktuelle Themen diskutiert.

Einzelne Schüler oder kleine Gruppen recherchieren diese dann und schreiben Artikel darüber.

Die Schülerzeitung „SPY“ erscheint zwei bis drei Mal im Schuljahr: zum Tag der offenen Tür und zum Sommerfest.

Hobbykurs Backen

Wir dürfen in der Schulküche backen. Das heißt, wir lernen zu organisieren, wir gehen mit scharfen Geräten um, wir sind kreativ und improvisieren manchmal, wir haben Ausdauer. Als Ergebnis nehmen wir jeder unseren eigenen Kuchen mit nach Hause und wir hinterlassen eine super ordentliche Schulküche.

Zu Schulfesten sind wir diejenigen, die die frischen Waffeln backen und verkaufen.

Tutoren

Faschingsparty für die
5. Klassen
Spielenachmittag mit den 5. Klassen

Wir helfen den 5. Klass-Schüler/-innen beim Einleben in unsere Schule. In den ersten drei Wochen sind wir durch Spiele in der Klasse und Begleitung zu den Bussen präsent. Danach finden Aktionen wie Schlittschuhlaufen oder Haus - Ralley oder Klassenfußballspiel oder Faschingsfest statt. Um das zu planen,  treffen wir Tutoren uns regelmäßig in der Freizeit.

Kunterbuntes Allerlei

In diesem Hobbykurs ist Kreativität gefordert. Alles rund ums Jahr wird thematisch verarbeitet. Auch die individuellen Wünsche und Trends werden nach Möglichkeit aufgegriffen. So entstehen unter anderem Faschingsmasken, marmorierte Ostereier, Muttertags- und Weihnachtsgeschenke, selbst gegossene Kerzen, Loombänder, Schmuck, Schlüsselbänder und noch vieles mehr.

Es gibt aber auch besondere Highlights, lasst euch überraschen … ;-)

Billiard

Billard ist zunächst einmal ein Spiel, es macht in erster Linie Spaß, es ist  nicht so ausschließlich leistungsorientiert wie der reguläre Unterricht – dennoch hat es sehr viel mit den Naturwissenschaften
und der Mathematik zu tun. Es bedeutet implizites, mehr selbstbestimmtes Lernen von z.B. physikalischen Grundbegriffen der Reibung oder der Reflexion. Durch die besondere Verknüpfung von kognitiven, spielerischen und sozialen Aspekten geschieht hier eine ganzheitlich personale Förderung.

Wanderbücherei

Lesen ist eine elementare Notwendigkeit für jeden Menschen in unserer Bildungsgesellschaft. Die Fähigkeit des Lesens unterstützt die Entwicklung der eigenen Persönlichkeit und stellt eine Verbindung zur Außenwelt her. Schülerinnen und Schüler sind zunehmend einer Informationsflut ausgesetzt, in der Lesen immer mehr an Bedeutung gewinnt – sei es für das Aufnehmen von Informationen, für das Auswählen von Informationen, oder für das Verarbeiten von Informationen.

Unsere Schülerinnen und Schüler sollen durch unsere kleine, mit ausgewählter Lektüre bestückten Wanderbücherei, in ihrem Leseeifer bestärkt werden. Versorgt werden mit unserer „Minibibliothek“ vor allen Dingen die Jahrgangsstufen 5 und 6, jedoch kann letztendlich jeder Schüler seinen Interessen entsprechend ein Buch auswählen.

Lesen soll nicht als Pflicht und Arbeit verstanden werden, sondern Spaß machen. Bücherwünsche nehmen wir zu jeder Zeit gerne entgegen.

Lego Technic

Auch in diesem Jahr besteht an unserer Schule wieder die Möglichkeit an einem Lego Technic-Kurs teilzunehmen. Die Schüler können sich angemeldet, um in ihrer Freizeit mit den Lego-Materialien zu spielen. Während des Spiels üben sich die Kinder im Konstruieren, Planen und Hantieren mit den Baumaterialien. So werden motorische, haptische und geometrische Fähigkeiten spielerisch vertieft und eine Abwechslung zum Schulalltag geboten.