Ein SZ-Journalist kommt an die Schule – „Werkstattgespräche“ mit der 8. und 9. Jahrgangsstufe

Am Montag, den 22.01.18, besucht der SZ-Journalist Klaus Ott die Schülerinnen und Schüler der 8. und 9. Jahrgangsstufe.

In der Neuen Aula spricht Ott mit den Jugendlichen über Medienbildung, das Übermaß an Informationen, Gerüchten, Halbwahrheiten und Wahrheiten, über Fake News und darüber, wie man als „mündiger Leser“ mit dieser Flut an Informationen am besten umgehen kann.

Gut ausgebildete Journalisten, die den Usern helfen, in dieser unüberschaubaren Datenmenge den Überblick zu behalten, sind in der heutigen Zeit unabdingbar.

Ott will den Schülern genau dies vermitteln: Wie wird recherchiert? Wie werden Themen sinnvoll ausgewählt? Was unterscheidet Facebook von der SZ? Und wie kann ich selbst entscheiden, was richtig und was falsch ist?

Diese und viele weitere Fragen gilt es, in einer Doppelstunde zu beantworten.